SPD: Ausgangsbeschränkungen in Bayern unvermeidbar

Veröffentlicht am 24.03.2020 in Landespolitik

Fraktionschef Horst Arnold appelliert an die Selbstdisziplin der Bayern: Bleiben Sie zuhause - Corona-Parties sind unsolidarisch

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Horst Arnold unterstützt die heute (20.3.) von Ministerpräsident Markus Söder angekündigten Ausgangsbeschränkungen für die bayerische Bevölkerung: „Leider ist diese Maßnahme unvermeidbar. Meine Fraktion und ich appellieren an die Selbstdisziplin jeder Bürgerin und jedes Bürgers im Freistaat, im Haus oder in der Wohnung zu bleiben, um sich selbst und andere Menschen vor der Infektion mit dem gefährlichen Coronavirus zu schützen.“

In den letzten Tagen hatten vermehrt Ärztinnen und Ärzte, Vertreter aus Politik und Wirtschaft, aber auch besorgte Bürgerinnen und Bürger strengere Maßnahmen gegen Menschenansammlungen gefordert. „Corona-Parties und Undiszipliniertheiten führen nun leider zu dieser harschen Maßnahme“, bedauert Arnold. Niemand müsse im Übrigen Angst haben, dass die Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs nicht mehr möglich sei. Der Gang zum Arzt, zum Einkaufen und zur Arbeit sei natürlich weiterhin möglich, versichert Arnold.

 

Homepage SPD Unterbezirk Altötting

Termine

Alle Termine öffnen.

22.04.2020 - 31.08.2020
Bis auf weiteres sind aufgrund der Pandemie alle Termine auf unbestimmte Zeit verschoben.

13.07.2020, 14:00 Uhr Kreistag Sitzung

12.10.2020, 14:00 Uhr Kreistag Sitzung

14.12.2020, 14:00 Uhr Kreistag Sitzung

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Download

OV-Zeitung

WebsoziInfo-News

03.06.2020 18:45 Kinderbonus: So stärken wir Familien
Familien sind von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise besonders betroffen. Sie hatten zum Beispiel durch die Schließung von Schulen und Kitas besondere Lasten zu tragen. Noch immer können viele Eltern aufgrund der eingeschränkten Kita- und Schulöffnungszeiten nicht voll arbeiten. Deswegen wollen wir sie gezielt mit einem Kinderbonus unterstützen: 300 Euro einmalig zur freien Verfügung für

03.06.2020 18:43 US-Präsident Donald Trump sollte ausnahmsweise das Richtige tun
Die Proteste in den USA nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd schlagen in Gewalt um. Die Gründe sind für SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich klar: struktureller Rassismus und ein populistischer Präsident. „Ich trauere mit den Demonstrierenden in den USA um den getöteten George Floyd. Ich habe Verständnis für die Wut, ihr Protest ist selbstverständlich. Das gewaltsame Umschlagen

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

Ein Service von websozis.info