SPD Ortsverein Marktl am Inn

Seminar der Jusos Altötting und Mühldorf

Veröffentlicht am 29.06.2009 in Jugend

„Was ist Demokratie und wie muss sie im 21. Jahrhundert aussehen?“

Keine Spur von jugendlicher Politikverdrossenheit ließen die Jusos, die Jugendorganisation der SPD, bei ihrem Seminar erkennen.
10 junge Menschen aus beiden Landkreisen trafen sich am Sonntag, den 28. Juni im Haus der Begegnung in Mühldorf am Inn, um die Frage zu
diskutieren, was für sie Demokratie bedeutet und wie man sie verbessern kann.
Nachdem in einer Ideensammlung die Punkte zusammengetragen wurden, die den Kern von Demokratie ausmachen, durfte in Gruppenarbeit unter der Führung der beiden Seminarleiter
Christian Zimmermann (Vorsitzender Jusos Mühldorf) und Christopher Wimmer (stellv. Vorsitzender Jusos Oberbayern) versucht werden, die perfekte Form der Demokratie zu entwickeln.
Mehr direkte Demokratie und innovative Ideen, wie die Wahl von
Spezialistenvertretungen aus Bildung und Wirtschaft, die sich spezifisch mit ihrem Fachgebiet beschäftigen oder die ausschließliche Briefwahl, um die Wahlbeteiligung zu stärken, waren das Ergebnis und die Grundlage für den perfekten, demokratischen Staat:
„Jusosistan“.
Gegen Ende wurde noch die Grundidee der SPD, der demokratische Sozialismus, basierend auf den Grundwerten Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität diskutiert und nach gut drei Stunden intensiver Diskussion, aber auch viel Spaß verließen die Jusos mit einem positiven
Resümee und weiterführenden Texten von Rosa Luxemburg oder Jean-Jacques Rousseau, zusammengestellt von Christopher Wimmer das Seminar, mit der Aufforderung Willy Brandts:
„Demokratie als gesellschaftliche Notwendigkeit: Mehr Demokratie wagen.“

Homepage SPD Unterbezirk Altötting

Termine

Alle Termine öffnen.

29.07.2021, 18:00 Uhr DGB Diskussionsrunde zur Bundestagswahl
Der DGB Oberbayern veranstaltet am Donnerstag, 29. Juli, ab 18 Uhr eine Diskussionsrunde zur Bundestagswahl am 26. …

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Download

OV-Zeitung

WebsoziInfo-News

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von websozis.info