Pressemitteilung Unterbezirk Altötting: Nach Warnung vor verseuchten Fischen

Veröffentlicht am 30.05.2019 in Lokalpolitik

Nach Warnung vor verseuchten Fischen: SPD fordert Untersuchung von allen Lebensmitteln, die im Einzugsgebiet der Alz im Freien angebaut oder geerntet werden.

Angesichts der nun endlich erfolgten Warnung vor dem Verzehr von verseuchten Fischen im Alzgewässer fordert die SPD im Landkreis Altötting eine umfassende Untersuchung aller Lebensmittel und Erzeugnisse, die im Einzugsgebiet der Alz angebaut oder mit Wasser aus der Alz bewässert werden.

Die SPD wendet sich entschieden dagegen, dass erneut eine Scheibchentaktik durch die zuständige Aufsichtsbehörde angewendet wird, wie sie durch das Vorgehen beim PFOA belasteten Trinkwasser in der Vergangenheit hinlänglich bekannt ist.

Bereits seit 2011 wurde ein Anstieg der PCB – Belastung bei Alz-Fischen (Mittelwert von 17 Mikrogramm pro Kilo auf 77 Mikrogramm/kg: zulässige Höchstmenge 75 Mikrogramm/kg) festgestellt. Darüber hinaus haben Fische in der Alz erhöhte Werte bei Perfluordekansäure (PFDA). PFDA reichert sich bei Fischen stärker an, als das viel diskutierte PFOA. Eine starke Anreicherung auch bei Säugetieren und Menschen ist daher wahrscheinlich.

Dennoch haben die zuständigen bayrischen Behörden es nicht für notwendig erachtet die Bürger umfassend zu informieren, besonders die Risikogruppe der mehr als 850 aktiven Angler des Fischereivereins Burghausen blieb gänzlich ohne Informationen.

Eine SPD Anfrage an die Staatsregierung hat bestätigt, dass untersuchte Fische an der Alz stark belastetet sind. Die PFC-Belastungen liegen 15-fach über den in Baden-Württemberg festgelegten Beurteilungswerten.

„Nach Trinkwasser und Fischen, was kommt als nächstes?“, diese Frage stellt die SPD im Landkreis Altötting im Namen aller betroffenen Bürger und erwartet vom Landratsamt eine umfassende Informationen der Bevölkerung. Insbesondere ist die Frage interessant welche Untersuchungen es in der Vergangenheit bereits gegeben hat, die jetzt noch unter Verschluss gehalten werden. Untersuchen und Aufklären ist das Gebot der Stunde.

 

Homepage SPD Unterbezirk Altötting

Gemeinderäte SPD/FoP

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Termine

Alle Termine öffnen.

26.02.2020, 19:00 Uhr politischer Aschermittwoch
Fischbrötchen und Politik

28.02.2020, 12:30 Uhr Im Gespräch mit Bundesministerin Svenja Schulze
Dr, Bärbel Kofler Im Gespräch mit der Bundesministerin Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz …

08.03.2020, 14:30 Uhr - 08.03.2020 Internationaler Frauentag
Kaffee und Kuchen ab 16:00 Uhr mit Kabarettistin Franziska Wanninger mit einem Ausschnitt au …

11.03.2020, 19:00 Uhr Film " Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit"
Das Biopic DIE BERUFUNG erzählt vom emanzipatorischen Kampf einer kongenialen Frau, die an Gerechtigkeit glaubte …

15.03.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahlen

Download

OV-Zeitung

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info