SPD Ortsverein Marktl am Inn

Kommunen in der Region erhalten staatliche Hochbaumittel!

Veröffentlicht am 15.04.2016 in MdB und MdL

Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch vom 15.04.2016

Gute Nachrichten hat der SPD-Landtagsabgeordnete Günther Knoblauch (SPD) für einen Reihe von Kommunen in der Region, die eine staatliche Förderung für ihre Hochbaumaßnahmen erhalten werden. Die Bewilligungen wurden heute dem Bayerischen Landtag bekannt gegeben. Bei den Geldern handelt es sich um Mittel im Rahmen des bayerischen kommunalen Finanzausgleichs nach Art. 10 Finanzausgleichsgesetz (FAG), mit denen der kommunale Hochbau gefördert wird.

Im Einzelnen werden folgende Baumaßnahmen im Landkreis Altötting gefördert:

  • Die Stadt Altötting erhält für den Neubau einer Kindertageseinrichtung an der Kreszentiaheimstraße 172.000 Euro.
  • Für den Umbau der Josef-Guggenmos-Grundschule erhält die Stadt Altötting 42.000 Euro.
  • Der Landkreis Altötting wird für den Teil-Ersatzneubau der Herzog-Ludwig-Realschule Altötting mit Sportanlagen 1.100.000 Euro bekommen.
  • Für den Neubau einer Zweifachsporthalle mit Fachklassen für das Kurfürst-Maximilian-Gymnasium in Burghausen erhält der Landkreis 210.000 Euro.
  • An die Gemeinde Burgkirchen a. d. Alz fließen 25.000 Euro für den Umbau der Grundschule in Hirten.
  • Mittel in Höhe von 20.000 Euro stehen für die Neuerrichtung der Freisportanlagen an der Grundschule in der Gemeinde Haiming bereit.
  • An den Markt Marktl werden 250.000 Euro zur Generalsanierung der Sporthalle bezahlt.

 

Günther Knoblauch, Mitglied des Ausschusses für Staatshaushalt und Finanzfragen: „Diese staatlichen Zuschüsse sind unverzichtbar zur Stärkung der kommunalen Investitionen! Die SPD-Landtagsfraktion hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder für die Erhöhung der investiven Mittel eingesetzt, denn angesichts des gewaltigen Investitionsstaus in vielen bayerischen Kommunen sollte den Gemeinden und Landkreisen mit einem umfassenden Strukturförderprogramm unter die Arme gegriffen werden!“

Insgesamt müssen die Instrumente des kommunalen Finanzausgleichs sowie der regionalen und der strukturellen Wirtschaftsförderung zu einem Instrumentenmix gebündelt und die Mittel aufgestockt und zielsicher eingesetzt werden, so der Abgeordnete Günther Knoblauch. Denn viele Kommunen müssen ihre finanzielle Handlungsfähigkeit erst wieder zurück gewinnen, um die Aufgaben zur Gestaltung der örtlichen Angelegenheiten aktiv und nachhaltig wahrnehmen zu können.

Empfänger der heute bekannt gegebenen staatlicher Zuweisungen nach Art. 10 FAG sind ausschließlich Gemeinden, Landkreise, Bezirke, Verwaltungsgemeinschaften und kommunale Zweckverbände. Bei der Bemessung der staatlichen Förderleistungen werden die finanziellen Verhältnisse des Antragstellers individuell berücksichtigt. Zuweisungsfähig sind grundsätzlich Neubau-, Umbau-, Erweiterungs- und Generalsanierungsmaßnahmen, aber auch der Erwerb eines Gebäudes, wenn dadurch ein an sich notwendiger Neu- oder Erweiterungsbau vermieden wird.

Homepage SPD im Landkreis Altötting

Termine

Alle Termine öffnen.

10.08.2022, 18:00 Uhr Volksfestkundgebung in Töging
Mit Kevin Kühnert, Generalsekretär SPD

10.08.2022, 20:00 Uhr - 21:00 Uhr Schulung Social Media

17.08.2022, 20:00 Uhr - 21:00 Uhr Schulung Newsletter

29.08.2022, 20:00 Uhr - 21:00 Uhr Schulung Social Media

05.09.2022, 20:00 Uhr - 21:00 Uhr Schulung Newsletter

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Download

OV-Zeitung

WebsoziInfo-News

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

27.07.2022 11:12 Start-up-Strategie: Innovationen und Wachstum fördern
Heute hat das Kabinett die Start-up-Strategie der Bundesregierung verabschiedet. Erstmals bekommt Deutschland eine umfassende Strategie, um den Start-up Standort Deutschland massiv zu stärken. Start-ups sind wichtige Wachstumsmotoren und Innovationstreiber für unsere Wirtschaft und schaffen hochwertige Arbeitsplätze. „Unser gemeinsames Ziel ist es, Deutschland zu einem führenden Start-up Standort in Europa zu machen. Ein zentrales Element der… Start-up-Strategie: Innovationen und Wachstum fördern weiterlesen

Ein Service von websozis.info