SPD Ortsverein Marktl am Inn

BayernSPD: Wir wollen gute Arbeit für gute Löhne!

Veröffentlicht am 06.11.2020 in Kommunalpolitik

Durch die Pandemie wurde uns erneut vor Augen geführt, welche Berufsgruppen eine Gesellschaft oder Kommune am Laufen halten. Es wurde viel geklatscht und Solidarität bekundet. Der Begriff systemrelevant ist vielleicht das Wort des Jahres geworden.

Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst sagen jetzt: Applaus allein reicht nicht aus und erwarten Wertschätzung- nicht nur seit Corona. Derzeit finden Tarifverhandlungen statt – für bessere Arbeitsbedingungen und faire Löhne.

Weiter

Homepage SPD Unterbezirk Altötting

Termine

Alle Termine öffnen.

29.07.2021, 18:00 Uhr DGB Diskussionsrunde zur Bundestagswahl
Der DGB Oberbayern veranstaltet am Donnerstag, 29. Juli, ab 18 Uhr eine Diskussionsrunde zur Bundestagswahl am 26. …

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Download

OV-Zeitung

WebsoziInfo-News

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Ein Service von websozis.info