SPD Ortsverein Marktl am Inn

Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Günther Knoblauch vom 24.10.2016

Veröffentlicht am 25.10.2016 in MdB und MdL

110 Besucher empfing SPD-Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch im Maximilianeum. Foto: Büro Knoblauch/Höber

Günther Knoblauch empfängt 110 Besucher im Landtag

Besuchergruppe aus den Landkreisen Mühldorf und Altötting verschafft sich auf Einladung von SPD-Abgeordnetem Günther Knoblauch einen Einblick in die Landtagsarbeit

Mühldorf / Altötting –  110 Bürger aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf haben sich auf Einladung von MdL Günther Knoblauch (SPD) einen Einblick in die Arbeit der Abgeordneten im Bayerischen Landtag verschafft. Jeder Abgeordnete darf pro Jahr zwei Mal eine Besuchergruppe in den Landtag einladen.

Neben einer Führung durch den Landtag und einem Film über die Abläufe im Maximilianeum stand auch eine Diskussion mit Günther Knoblauch über aktuelle und regionale politische Themen im Plenarsaal auf der Tagesordnung.  Nach dem Besuch im Maximilianeum ließen die Teilnehmer den Tag mit einem Besuch auf dem Viktualienmarkt ausklingen.

Wer Interesse hat, auch einmal einen Blick ins Maximilianeum zu werfen, kann sich bereits jetzt für die Fahrten im Jahr 2017 vormerken lassen, dafür führt das Abgeordnetenbüro eine Warteliste. Anmeldungen im Abgeordnetenbüro unter Telefon 08631/9900610.

Homepage SPD Unterbezirk Altötting

Termine

Alle Termine öffnen.

27.01.2022, 19:00 Uhr Delegiertenkonferenz mit Neuwahlen(verschoben)
wegen aktueller Corona Situation bis auf weiteres verschoben Aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen und hochans …

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Download

OV-Zeitung

WebsoziInfo-News

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info