SPD Ortsverein Marktl am Inn

Veranstaltung

31.03.18: 50 Kinder auf Ostereiersuche

Marktl. Rund 60 Mädchen und Buben – deutlich mehr als in den letzten Jahren – hatten sich mit Körbchen und Taschen am Karsamstag zum traditionellen Ostereiersuchen des SPD/AsF-Ortsvereins auf dem Spielplatz am Sportgelände eingefunden. Auch das Wetter spielte mit. Ungeachtet der Regenvorhersage blieb es trocken und man konnte es schon eine Zeit lang im Freien aufhalten. Kinder lassen sich vom Wetter ohnehin die Laune nicht verderben. Kaum hatte die stellvertr. Ortsvorsitzende Jutta Heimerl-Sejpka das Startsignal gegeben, sausten sie los (Foto) und durchsuchten das weitläufige Gelände, die Büsche und Spielgeräte und sammelten die von den SPD-Frauen in großer Zahl ausgelegten gefärbten und Schokoladeneier in Windeseile ein. Danach versammelten sie Groß und Klein noch zu einem gemütlichen Kaffeeplausch im Sportheim, wo Angela Rose den Kindern auch ein kleines Tischtheater vorspielte.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

27.01.2022, 19:00 Uhr Delegiertenkonferenz mit Neuwahlen(verschoben)
wegen aktueller Corona Situation bis auf weiteres verschoben Aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen und hochans …

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Download

OV-Zeitung

WebsoziInfo-News

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info